Azubis auf Forschungstour

Gruppenbild Tagesausflug Garching

Ausflug ins AMK-Innovation-Lab nach München

Einen spannenden Tag erlebten wir Azubis am 28. Februar. Wir unternahmen einen Ausflug an die Technische Universität München und ins AMK-Innovation-Lab, das sich in unmittelbarer Nähe zum Campus in Garching befindet. Am Vormittag besuchten wir das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswirtschaften, wo an Themen wie Mensch-Roboter-Kooperation, Lithium-Ionen-Zellen und energieeffizienter Produktion geforscht wird. Besonders beeindruckt war die Gruppe von den Demonstrationen der additiven Fertigung. Bauteile aus Metall und Kunststoff können durch ein spezielles Druckerverfahren als komplexe Formen gefertigt werden.
Beim Eintreten in das AMK Innovation Lab kamen wir uns vor wie bei „Q“, dem berühmten Erfinder aus den James Bond Filmen. In der AMK Denkfabrik entwickelt ein interdisziplinäres Team aus Studierenden, Mitarbeitern und Partnern innovative Ideen, um Produktneuentwicklungen zu fördern und AMK für zukünftige Markterfordernisse zu rüsten. Durch den Tagesausflug wurde unser Tüftlergeist geweckt. Wir wurden animiert, uns Gedanken zu machen, was wir in unserem Bereich verbessern können. So fängt Fortschritt an.

Azubiausflug 2018

Freitagmorgen der 14. September – 6:45 Uhr – es war noch dunkel, doch vor der Einsteinstraße ragte ein unheimlicher Wille hervor! 39 gestandene Azubis und Studenten – begleitet von Ausbildern und JAV-Mitgliedern – mit einer Entschlossenheit, Motivation und einem Ehrgeiz, sich auf einen abenteuerreichen Tag einzulassen und voller Tatendrang Sprung, Marsch, Rutsch und Abseilen im kalten Nass zu bewältigen – zusammengefasst: Canyoning!

DSC_4704
Sicher angekommen – durch den Busfahrer Klaus – im grünen Riezlern in Österreich, machten wir uns bereit und legten uns den schützenden Neoprenanzug an, erhielten eine umfassende Sicherheitsunterweisung und machten uns schließlich auf den Fußweg zum Canyoning-Spot.
Gesichert mit einem Schutzhelm gelangten wir durch erstes Abseilen ins kühle Bergwasser der Schlucht. Gefolgt von einer weiteren Aktion – dem Rutschen! Durch vorsichtiges Gehen, erreichten wir einen Felsen, von dem man einige Meter tief in ein Becken springen konnte,welches durch einen Wasserfall entstand. Eine wahrhafte Abkühlung!

DSC_4710  purelements_20180914_Schwarzwasserbach_jh_jk_ak_rm_1

Die letzte Hürde, was den einen oder anderen eine Überwindung gekostet hat, war das Abseilen durch einen großen Wasserfall hindurch, wobei man bei seiner Sicht eingeschränkt war und keinen leichten Stand hatte.
Stolz auf das erreichte Ziel, durften wir uns an kleinen Snacks und Erfrischungen ergötzen, denn es wurde Zeit, dass wir uns wieder stärken konnten.

DSC_4734
Die Busfahrt ging weiter zur Berghütte Grasgehren in Obermaiselstein, in der wir zu Abend aßen und nächtigten. Die Berghütte grenzt direkt an ein Skigebiet an, wir hatten also eine Aussicht über Berg und Tal eines endsommerlich grünen Allgäus. Der gelungene Ausflug wurde unterstrichen von unserem Beisammensein und dem sehr leckeren Menü von Flädlesuppe, Salatbüffet, Allgäuer Zwiebelrostbraten und Kaiserschmarren. Der Abend endete in einem schönen Ausklang, denn wir trafen uns am nächsten Morgen pünktlich um 8:00 Uhr zur wichtigsten Mahlzeit des Tages.

1200 1202
Im Namen aller Azubis möchten wir uns dafür bedanken, dass wir bei der AMK so unterstützt werden und eine so schöne Zeit haben dürfen. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht!

Eure TeAMKollegen
Marie Sabelhaus, Mareen Czekalla, Nina Schaub, Matthias Schaufler & Jan Koch

azubi_logo

Erster Tag der neuen Auszubildenden 2018

DSC_4645

Am 03.09.2018 wurden wir von der Firma AMK zu unserem ersten Tag herzlich eingeladen.

Zuerst stellten sich Frau Lang und Herr Bofinger uns neuen Azubis vor und erzählten uns etwas über die Firma. Anschließend stellten wir uns und ein Teil der Azubis vom 2. und 3. Lehrjahr gegenseitig vor. Wir bekamen allgemeine Informationen über die Ausbildung und uns wurden die Arbeitskleidung und die Sicherheitsschuhe ausgehändigt. Herr Kälberer führte uns durch die zwei Werke in der Gaußstraße. Danach wurden wir in die Kantine zum Schnitzel Essen eingeladen.

Als unser Hunger gestillt war bekamen wir die Sicherheitsunterweisung. Die Älteren Azubis haben für uns ein Quiz über AMK vorbereitet. Damit wir alle untereinander ins Gespräch kommen spielten wir Kennenlern-Bingo.

Im Anschluss wurden jedem neuen Azubi seine Abteilungen gezeigt.

Durch das herzliche Aufnehmen, freuten wir uns alle auf den ersten richtigen Arbeitstag

Messebesuch SPS IPC Drives Nürnberg

Am 29.11.2017 besuchten wir gemeinsam die Messe SPS IPC Drives mit dem Schwerpunkt Antriebs- und Steuerungstechnik in Nürnberg.
Zuerst bekamen wir eine kleine Führung über das Messegelände und erhielten einen Einblick in die Produktwelt unserer Mitbewerber.
Danach durften wir die Messe eigenständig erkunden.
Es gab viele interessante Aufbauten, wie zum Beispiel Tischkicker, Air-Hockey, Autosimulator, Cocktail-Automat,…

Es war schön zu sehen, wie sich AMK auf einer Messe präsentiert und sich Kunden für die Produkte, mit denen man täglich arbeitet, interessieren.

Der Tag war sehr informativ und wir freuten uns, dass wir die Möglichkeit hatten Neuheiten und Innovationen der Branche besichtigen zu können.

DSC_3492

Am Ende waren wir alle froh nach diesem anstrengenden und langen Tag wieder Zuhause zu sein. 🙂

Chiara, Jenny, Daniel, Raphael und Annika

 

Azubi-Ausflug 22.09.2017

Unbenannt

Wir, 33 unwissende Azubis und Studenten, unsere Ausbilder und das Organisations-Team das aus 8 Azubis bestand fuhren um 6:30 Uhr los. Während der Fahrt wurde nun bekannt gegeben was uns an diesem Tag erwarten wird.

IMG_2832

Angefangen hat unser Ausflug mit einem Gläschen Sekt, anschließend fuhren wir mit dem Bus zu einer Brücke von der man sich freiwillig Abseilen lassen konnte. Von dort aus begann die Aktion reiche Flussbettwanderung mit unserem Guide Kevin. Unter dem Begriff Flussbettwanderung verstand die Gruppe eine gemütliche Wanderung  im ausgetrockneten Flussbett, jedoch stellte sich das als abenteuerliche Kletteraktion über große und rutschige Steine heraus.

IMG_2833

Zum Mittagessen gab es Flammkuchen aus dem Holzofen. Gestärkt gingen wir zu einem Fluss namens Murg zum Raften. Dort bekamen wir unsere Ausrüstung, die aus einem Helm, einer Schwimmweste und einem Paddel bestand. Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los.

DSC_3306

In 5er Teams sind wir mit den Booten den Fluss hinunter gefahren. Die Steine mitten im Fluss stellten für einige Gruppen ein kleines Hindernis dar, da sie bei dem Versuch um den Felsen herumzufahren gescheitert und ins Wasser gefallen sind. Andere Gruppen hingegen haben es gut gemeistert und sind nur bis zur Hüfte nass geworden.

DSC_3320

Selbst für die die leider nicht mitmachen konnten war es witzig mit anzusehen.

Den Abend ließen wir bei einem leckeren BBQ ausklingen.

 

Liebe Grüße

Chiara, Annika, Sascha, Alexander, Johannes und Jenny

Erster Tag der Azubis 2017

DSC_3237

Am 01.09.2017 wurden wir von unseren neuen Azubikollegen aus dem 2. und 3. Lehrjahr freundlich empfangen. Zu Beginn des Tages stellten sich unsere Ausbilder (Frau Lang und Herr Bofinger) vor.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bekamen wir viele Informationen über den Betrieb AMK.
Anschließend machten wir eine Werksführung, wo wir schon einige Abteilungen vorgestellt bekamen.
Der Rundgang endete mit einem leckeren Schnitzel in der Kantine.
Nach dem Mittagessen spielten wir mehrere Spiele um uns noch näher kennen zu lernen. Danach wurde uns bei der Sicherheitsunterweisung beigebracht, wie man Unfälle vermeidet und was wir alles zu beachten haben.
Zum Schluss begleiteten uns die anderen Azubis noch in unsere Abteilungen.

Es war ein sehr schöner erster Tag bei AMK! 🙂

 

 

Betriebsferien 2017 Besuch der Schüler

Einblick - Durchblick - Ausblick: Aktion BetriebsFerien im Landkreis Esslingen
„BetriebsFerien“ bedeutet im Landkreis Esslingen seit 2005, dass zahlreiche Unternehmen und Institutionen in den Sommerferien ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler zum gegenseitigen Kennenlernen öffnen. Nahezu täglich findet in den Sommerferien mindestens ein Besuchstermin statt, bei dem Einblick in die Unternehmen und ein Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben gegeben wird. Das schafft Transparenz und ermöglicht den Schulabgängern, sich aus den vielfältigen Ausbildungsberufen diejenigen auszuwählen, die ihren Neigungen und Wünschen am nächsten kommen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten bei den Terminen Auskunft über die notwendigen Voraussetzungen für die verschiedenen Ausbildungsberufe und lernen die Besonderheiten der Unternehmen kennen. Die Unternehmen hingegen lernen die Jugendlichen persönlich kennen und haben so die Möglichkeit, frühzeitig eine Vorauswahl zu treffen. Auch in diesem Jahr haben sich rund 50 Industrieunternehmen, Einzelhändler, Handwerksunternehmen, Banken und Krankenhäuser des Landkreises Esslingen an der Aktion beteiligt.

Am 24.08.2017 besuchten uns 14 interessierte Schüler, um unseren Betrieb und die Berufsfelder kennen zu lernen. Der Besuch begann mit einer Rundführung mit Herrn Kälberer. Die Führung begann im Werk 3 und endete im Werk 1. Danach folgten mehrere Stationsbesuche in der Abteilung, Werkzeugbau sowie die Laser-Station im Montagebereich. Die Betreuerinnen Frau Heckel und Frau Staib führten die Schüler durch die Stationen und zeigten ebenfalls großes Interesse an den Vorführungen der gewerblichen Azubis.

Die erste Station bezog sich auf das Drehen einer vorher im CAD-Programm erstellten Kontur. Das Zerspanen dieser Kontur führte der Azubi Tim Habisch (macht die Ausbildung zum Industriemechaniker) den Schülern an der Weiler-Drehmaschine vor:

IMG_1338IMG_1221IMG_1217IMG_1237

Jochen Fischer (macht die Ausbildung zum Zerspannungsmechaniker) zeigte, wie die Fanuc-Fräsmaschine eine Glühbirnenkontur fräst:

IMG_1263IMG_1156IMG_1175IMG_1287

IMG_1172

Marcel Weber (in der Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme) stellte einen batteriebetriebenen Roboter, einer bestückte Platine und einen elektrisch leuchtenden Würfel vor. Die Schüler waren sehr fasziniert, probierten alle Gerätschaften aus und waren kaum noch davon weg zu bekommen 🙂 

IMG_1211IMG_1266IMG_1187

Natalie Haase (in der Ausbildung zur Industriemechanikerin) stellte eine nach Zeichnung vorgegebene pneumatische Steuerung vor. Bei der Steuerung lies sich die Kolbenstange des Zylinders 1A nur einfahren, sobald die Taster 1S1 und 1S2 innerhalb von 3 Sekunden gleichzeitig betätigt wurden (Sicherheitsschaltung):

IMG_1297IMG_1337IMG_1201

Bei der Laserstation wurde ein Alu-Chip mit dem Namen des jeweiligen Schülers gelasert. Dieser Chip war mit einer Bohrung versehen, so dass er u.a. als Schlüsselanhänger verwendet werden kann.

IMG_1160 IMG_1330

Auf den weiteren Bildern ist unschwer zu erkennen, dass wir Azubis aber auch die Betreuerinnen Spaß an den Stationen und generell am Besuchstag hatten.

IMG_1228 IMG_1248 IMG_1212 IMG_1310 IMG_1328 zensiert

Wir hoffen, dass es den Schülern genauso gefallen hat wie uns, sie viele Eindrücke sammeln konnten und all ihre Fragen beantwortet wurden.

Des Weitern wünschen wir allen Schülern alles Gute auf ihrem weiteren Berufsweg!!!

 

 

 

 

Azubis bauen V-Motor

(Um das Video anzuschauen, auf Google Chrome umsteigen, da der Internet Explorer die Videodatei nicht unterstützt.)

Während meiner Zeit im Werkzeugbau, als Elektroniker für Geräte und Systeme, habe ich mir folgendes Azubi-Projekt einfallen lassen. Einen luftdruckbetriebenen V2-Motor.

Der V-Motor wird über 4-Luftdruckventile (je Zylinderblock, 2 Ventile) betrieben. Die 2 Zylinder sind in einem Zylinderbankwinkel von 110° angeordnet, wodurch der Motor in fast jeder Ausgangsposition sofort anspringt. Bei dem Minimaldruck von 0,1 bar leistet er bis zu 150 Umdrehungen pro Minute, bei einem Maximaldruck von 7 bar bis zu 1200 Umdrehungen pro Minute (siehe Diagramm).

HDKR6592
                        Diagramm Umdrehungen pro Minute

 

Idee/Konstruktion: Marcel Weber

Fertigung: Marcel Weber, Jochen Fischer, Samed Bekar

Schnitt: Johannes Colshorn

 

Kirchheimer Berufsmesse 16.02.2017

Berufsinfomesse 16.02.17 Kirchheim

Am 16.02.17 hatten wir einen Stand auf der Berufsinfomesse in der Stadthalle. Da morgens nur die Mädchen da waren und mittags die Jungs, wurden wir dementsprechend eingeteilt. Zu Beginn bauten wir unseren Messestand auf und drapierten unsere Werbegeschenke (Gummibärchen, Kullis, Post-it’s, Textmarker).

DSC_2335

Da sich wenige Mädchen für gewerbliche Berufe interessieren und uns daher nicht ansprechen würden, lackierten wir einen Luftfederkompressor in Pink.

DSC_2340

Wir führten mehrere interessante Gespräche mit den Schülerinnen, über unsere Ausbildungsberufe und AMK. Jede/-r Schüler/-in hatte einen Laufzettel, auf dem sie Stempel sammeln mussten. Nach jedem geführten Gespräch, durften wir ihren Laufzettel abstempeln.

Unser Stand war am Nachmittag sehr gut besucht.

Für  Verpflegung wurde vor Ort auch gesorgt. Es gab Kaffee, belegte Brötchen und Snacks für zwischendurch.

Außer Schülern kamen auch Flüchtlinge, die sich für eine Ausbildung interessierten.
Sie hatten Betreuer, von denen sie beaufsichtigt wurden.

Rückblickend hat der Tag sehr Spaß gemacht und es war abwechslungsreich.
Für uns Azubis war es eine neue Erfahrung unsere Berufe selbständig zu erklären.

Unsere Eindrücke nach den Gesprächen waren positiv und wir hoffen, wir haben den Schülern bei der Berufsauswahl helfen können.

Meistgestellte Fragen:

  • Wie viel verdient man?
  • Was macht man als Industriekauffrau?
  • Wie lange dauert die Ausbildung?
  • Was stellt AMK her?
  • Was sind Voraussetzungen um bei AMK eine Ausbildung machen zu dürfen?
  • Wie kann man sich nach dem Beruf weiterbilden?

Highlights des Tages:

Wir wurden gefragt: „Hey ihr macht doch Töpfe!?“ à Verwechslung mit AMC-Töpfen
Bedienung der Spiegelreflex-Kamera à Mädels und Technik…

Bewunderung der AMK Leinwand à war den Aufwand wert.

DSC_2359

von links, zweite Reihe: Katrin, Jenny, Chiara, Annika
von links, erste Reihe: Jochen, Fabi, Tim, Furkan