Azubis bauen V-Motor

(Um das Video anzuschauen, auf Google Chrome umsteigen, da der Internet Explorer die Videodatei nicht unterstützt.)

Während meiner Zeit im Werkzeugbau, als Elektroniker für Geräte und Systeme, habe ich mir folgendes Azubi-Projekt einfallen lassen. Einen luftdruckbetriebenen V2-Motor.

Der V-Motor wird über 4-Luftdruckventile (je Zylinderblock, 2 Ventile) betrieben. Die 2 Zylinder sind in einem Zylinderbankwinkel von 110° angeordnet, wodurch der Motor in fast jeder Ausgangsposition sofort anspringt. Bei dem Minimaldruck von 0,1 bar leistet er bis zu 150 Umdrehungen pro Minute, bei einem Maximaldruck von 7 bar bis zu 1200 Umdrehungen pro Minute (siehe Diagramm).

HDKR6592
                        Diagramm Umdrehungen pro Minute

 

Idee/Konstruktion: Marcel Weber

Fertigung: Marcel Weber, Jochen Fischer, Samed Bekar

Schnitt: Johannes Colshorn

 

Kirchheimer Berufsmesse 16.02.2017

Berufsinfomesse 16.02.17 Kirchheim

Am 16.02.17 hatten wir einen Stand auf der Berufsinfomesse in der Stadthalle. Da morgens nur die Mädchen da waren und mittags die Jungs, wurden wir dementsprechend eingeteilt. Zu Beginn bauten wir unseren Messestand auf und drapierten unsere Werbegeschenke (Gummibärchen, Kullis, Post-it’s, Textmarker).

DSC_2335

Da sich wenige Mädchen für gewerbliche Berufe interessieren und uns daher nicht ansprechen würden, lackierten wir einen Luftfederkompressor in Pink.

DSC_2340

Wir führten mehrere interessante Gespräche mit den Schülerinnen, über unsere Ausbildungsberufe und AMK. Jede/-r Schüler/-in hatte einen Laufzettel, auf dem sie Stempel sammeln mussten. Nach jedem geführten Gespräch, durften wir ihren Laufzettel abstempeln.

Unser Stand war am Nachmittag sehr gut besucht.

Für  Verpflegung wurde vor Ort auch gesorgt. Es gab Kaffee, belegte Brötchen und Snacks für zwischendurch.

Außer Schülern kamen auch Flüchtlinge, die sich für eine Ausbildung interessierten.
Sie hatten Betreuer, von denen sie beaufsichtigt wurden.

Rückblickend hat der Tag sehr Spaß gemacht und es war abwechslungsreich.
Für uns Azubis war es eine neue Erfahrung unsere Berufe selbständig zu erklären.

Unsere Eindrücke nach den Gesprächen waren positiv und wir hoffen, wir haben den Schülern bei der Berufsauswahl helfen können.

Meistgestellte Fragen:

  • Wie viel verdient man?
  • Was macht man als Industriekauffrau?
  • Wie lange dauert die Ausbildung?
  • Was stellt AMK her?
  • Was sind Voraussetzungen um bei AMK eine Ausbildung machen zu dürfen?
  • Wie kann man sich nach dem Beruf weiterbilden?

Highlights des Tages:

Wir wurden gefragt: „Hey ihr macht doch Töpfe!?“ à Verwechslung mit AMC-Töpfen
Bedienung der Spiegelreflex-Kamera à Mädels und Technik…

Bewunderung der AMK Leinwand à war den Aufwand wert.

DSC_2359

von links, zweite Reihe: Katrin, Jenny, Chiara, Annika
von links, erste Reihe: Jochen, Fabi, Tim, Furkan

Kennenlernen mit unserem Geschäftsführer

DSC_2279_treffen 13.12.2016Am 13.12.2016 hatten wir ein erstes kennenlernen mit dem Geschäftsführer von AMK, Herr Dr. Viethen.

Zuerst hat er sich vorgestellt und etwas über seine berufliche Laufbahn erzählt, dann gab es eine kleine Vorstellungsrunde von uns. Jeder hat in einem kurzen Satz erklärt warum er sich für AMK entschieden hat.

Herr Dr. Viethen hat uns einige Fragen über die Firma beantwortet, die uns sehr interessierten.

Zum Schluss haben wir ein Gruppenfoto mit allen Azubi’s, Herr Dr. Viethen und unseren Ausbildern: Frau Lang & Herr Bofinger für die AMK Zeitung gemacht.

Als kleines Dankeschön bekam jeder einen blauen AMK-Rucksack. 🙂

 

Eure Azubi’s

Chiara & Johannes

Schriftliche Abschlussprüfung der Azubis aus dem 3. Lehrjahr

Am Dienstag den 08.11.2016 war es endlich soweit, der erste Tag unserer schriftlichen Abschlussprüfung stand an. Deutsch und Geschichte waren die ersten Prüfungsfächer. Am Mittwoch ging es dann direkt weiter mit Gesamtwirtschaft und Steuerung und Kontrolle. Den letzten Teil unserer Prüfung haben wir am Donnerstag geschrieben, BWL war angesagt. Das war die längste Prüfung. Nach drei Stunden hatten wir es geschafft.

Die Freude war groß und wir waren alle sehr erleichtert. Nach und nach kamen alle aus dem Prüfungsraum und es wurde angefangen zu diskutieren und Ergebnisse zu vergleichen.

Nachdem alles besprochen wurde gingen wir in den gemütlicheren Teil über. Wir fuhren nach Hause und entspannten ein bisschen. Abends trafen wir uns alle in Kirchheim im Wilden Mann wieder und aßen und tranken zusammen und hatten unseren Spaß. In der Woche darauf ging es aber leider schon wieder weiter. Wir mussten unseren Report für die mündliche Abschlussprüfung erstellen. Diese Prüfung werden wir Ende Januar hoffentlich alle bestehen.

Wir halten Euch auf dem Laufenden 🙂

Azubi-Ausflug 23.-24.09.2016

Am Freitag Morgen fuhren wir, 34 Azubis und Studenten, gemeinsam mit dem Bus nach Berghülen auf die Schwäbischen Alb.
Dort angekommen nahmen wir an einem Business Knigge Kurs mit anschließendem Mittagessen teil.

DSC_1060

Bevor wir mit unserer Hauptaufgabe, dem Seifenkisten bauen anfangen konnten, machten wir verschiedene Team Übungen.

DSC_1124

Dann ging es endlich los. Wir lernten verschiedene Knotentechniken kennen, mit denen wir die Holzbalken aneinander befestigten.

Erst mussten wir uns den Aufbau des Autos überlegen, bevor wir anfangen konnten zu bauen.
Wir hatten folgendes zur Verfügung:
– 4 Räder
– verschiedene Holzbalken
– eine Lenkhilfe
– und Seile zum befestigen

DSC_1146

Als alle Autos fertig gebaut waren, traten wir in einer Rallye gegeneinander an:

Platz 5

DSC_1460Gruppe 4

Platz 4

DSC_1498Gruppe 5

Platz 2

DSC_1440Gruppe 3

und

DSC_1435Gruppe 1

Platz 1

DSC_1526Gruppe 2

Sieger Team

Gemeinsam ließen wir den Tag mit einem Abendessen und kegeln ausklingen.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach einem reichhaltigen Frühstück wieder mit dem Bus zurück nach Kirchheim.

Ein gelungener Ausflug ging somit zu Ende. 🙂

 

 

Aktion Betriebsferien Esslingen

„BetriebsFerien“
am 07.09.2016 bei der Arnold Müller GmbH & Co. KG

Am 07.09.2016 begrüßten Frau Pieper und Frau Heckel (Personalreferentinnen), sowie mehrere von uns Azubis/Studenten die Schüler. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellte Frau Heckel ihnen mithilfe einer Präsentation die Firma AMK vor.

Nachdem sie die Firma kennengelernt hatten, eröffnete Frau Pieper den „Marktplatz“. Dieser bestand aus 6 unterschiedlichen Ständen, an denen jeweils mindestens ein Azubi seinen Ausbildungsberuf vorstellte. In folgende Ausbildungsberufe konnten sie einen Einblick gewinnen:

– Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik (m/w)
– Industriemechaniker (m/w)
– Technischer Produktdesigner (m/w)
– Zerspanungsmechaniker (m/w)
– Industriekaufmann (m/w)
– Duales Studium zum Wirtschaftsingenieur (m/w)

Anschließend machten die Schüler mit Herrn Bofinger (Ausbildungsleiter der gewerblichen Auszubildenden) einen Rundgang durch die verschiedenen Werke. Dadurch bekamen sie einen guten Einblick hinter die Kulissen.

DSC_0407

Zum Schluss erhielten sie in einer Abschlussbesprechung noch einige Bewerbungstipps, bevor der Tag zu Ende war.

Alles in Allem war es für uns und auch für die Schüler ein sehr schöner und interessanter Tag bei AMK!

 

Lasertag – Azubiausflug 01.07.16

 Vor einem Jahr organisierten wir ein Fußballturnier. Dabei entstand ein kleiner Gewinn, der für uns frei zur Verfügung stand.
Daraufhin veranstalteten wir kaufmännischen Azubis am 01.07. einen Ausflug nach  Sindelfingen zur „Laserbase“.

Gewinnergruppe
Gewinnergruppe 🙂

Spiel 1 – Auswertung Punktestand

Nach zwei ziemlich lustigen aber auch anstrengenden Lasertag-Spielen ging es anschließend zum „Pop´s“ nach Esslingen.

Mit vollen Bäuchen und vollen Straßen ging es für uns am frühen Abend wieder zurück.